Facebook ABC Music YouTube ABC Music Skype ABC Music
ÈESKY POLSKI ENGLISH DEUTSCH FRANÇAIS
        :: Anmeldungen



Beurteilung der Tschechischen Schulinspektion vom 15.6. 2005:
Mgr. Vìra Hessová
Inspektorat des Liberec Kreises
Masarykova 28
460 01 Liberec

a) „Ich nahm an einem sehr interessanten didaktischen Seminar teil, das sich mit der Technik des „Fließenden Lesens" befasste. Das Seminar verbreitete meine Ansicht an die Möglichkeiten des effektiven Unterrichts des Verständnislesens. Ihre eigenartige Präsentationsweise mit persönlichem Einsatz und mit wirkungsvoller Überzeugungskraft, gut beherrschte musik-dramatische Vorbereitung und vieljährige Ehrfahrung mit der Arbeit mit den Kindern bei Lesensschwierigkeiten konzentrierten die Aufmerksamkeit der Zuhörer, sie motivierten und schlossen sie in das Problem hinein."

b) „Als Inspektorin werde zwar keine Gelegenheit dazu haben, die einzelnen Techniken in der Klasse praktisch auszuüben, jedoch unstreitig ist es gut, die verschiedensten Methoden des Lesensunterrichtes zu kennen, besonders wenn sie wirksam sind und wenn sie vor allem das Kind und seine Bedürfnisse und Ansprüche berücksichtigen. Der Lesenunterricht mit der Methode des „Fließenden Lesens" hat die besten Voraussetzungen, allen Kindern die Möglichkeit erfolgreich zu sein anzubieten, da die Methoden der Einübung aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen und Prinzipien herausgehen, aber zugleich für die Kinder sehr natürlich sind."

c) „Im langsamen Lesen ist das Verständnislesen einbegriffen. Bedeutend ist die Koordination des Sehens mit Hören, d.h. der grundsätzlichsten Sinnen, die der Mensch läufig benutzt. Bei der Einübung werden systematisch einfache, aber wirksame Lehrmittel wie Tafeln, Tabellen mit Buchstaben und Karten benutzt. Die Informationen müssen eindeutig, in Gegensätzen präsentiert werden, damit sie nicht verwechselt werden, womit man Fehler ausschließt. Das Kind geht Stimm- und Intonationseinübung durch und es benutzt den Sinn für Dramatisierung, der für das Kind natürlich ist. Alle Aktivitäten steuern zum Erlebnis des Laut- und Buchstabenlernens und zur Dramatisierung im Raum. Wenn man mit dieser Methode lernt, müssen die Eltern der Kinder informiert sein, damit sie auf neue Methoden vorbereitet sind und damit sie mit der Einübung des Lesens ihrer Kinder nicht zu viel eilen, wenn sie die Angst bekommen, etwas nicht rechtzeitig zu schaffen. Ganz im Gegenteil muss man im solchen Fall langsamer fortsetzen und dem Kind muss man genug Zeit und Raum geben, bis es grundsätzlich die einzelnen Zeichen fixiert hat. Es scheint, dass auch Kinder mit verschiedenen Dysfunktionen mit der Methode des „Fließenden Lesens" lesen lernen können, die sich dank ihren Problemen sonst abziehen und die nicht weiter mitarbeiten oder etwas Neues lernen wollen, oder die sich dank der Abziehung vom Kollektiv oder Minderwertigkeit im Kollektiv, obwohl sie dessen nicht schuldig sind - da sie nur andere individuelle Dispositionen haben, nicht wohl fühlen. Auch solche Kinder bekommen die Möglichkeit mit der Methode des „Fließenden Lesens" die gleichen Ergebnisse zu erreichen.

d) „Jetzt genügt es nur, genug begeisterte Lehrer einzuschulen und mit der Arbeit zu beginnen. Nur die Zeit wird die Gerechtigkeit und Effektivität dieser Methode zeigen ... Ich wünsche allen, den Kindern als auch den Lehrern, die Freude an Lesen zu haben."


Beurteilung der Tschechischen Schulinspektion:
Mgr. Eva Šefránková
PaedDr. Jiøina Götzová

Inspektorat des südmährischen Kreises
Køížová 22
603 00 Brno

a) „Das Seminar war sehr wertvoll dank der Präsenation der vorliegenden Methoden von der Autorin der Methodik. Wir waren sehr beeindruckt nicht nur mit der hohen Qualifikation, sondern auch mit der Stimme der Vortragenden, mit der Art der Aktivierung und Motivation der Beteiligten."

b) „Wir glauben, dass die präsentierte Methodik sehr geeignet und verwendbar für alle Kinder ist."

c) „Das Seminar war für uns Inspektoren zuträglich und wir werden es selbstverständlich in allen Schulen als geeignete Methode empfehlen."


Beurteilung - POLEN (20.03.2005):

mgr Maria Jarczyk, Direktorin
Oœrodek pracy pozaszkolnej
ul. Nierad 110, Kryry
43-265 Mizerów

„...Ich identifiziere mich voll und ganz damit, was uns Dr. Navrátilová vorgeführt hat. Ich selbst beschäftige mich seit langen Jahren mit der Methodik ... des richtigen Lesens, die Kindern mit verschiedenen Defiziten angepasst ist... “


Beurteilung - SLOWAKAI (12.12.2004):

Mgr. Zuzana Hrnèárová
ZŠ, Hodžova 37
911 81 Trenèín

„... Es kam zu uns eine nette und freundliche Frau, die uns nicht ließ, nur Informationen passiv aufzunehmen. Ihre Führungsweise war tatsächlich ausgezeichnet. Dank ihrer schauspielerischen Fertigkeiten und interessanten Informationen ist es ihr gelungen, unsere Aufmerksamkeit fast drei Stunden zu fesseln. Ich will mich bei ihr für alle Erkenntnisse bedanken, die sie uns in der neuen OSBUA Methode übergeben hat. Es handelt sich um eine neue Lehrtechnik des Lesens, die gewiss ihre Früchte bringen wird, besonders im ersten Jahr der Primarschule. Wir sind sicher, dass wir nur ungern die übliche, klassische Unterrichtsweise aufgeben. Dabei sind wir uns aber bewusst, dass die Zahl der Kinder mit Lehrstörungen steigt und dass wir nur in der Lage sind, diese Störungen zu diagnostizieren bzw. Therapie anzuwenden (wenn dies überhaupt im Verlauf des Unterrichts zu schaffen ist). Deshalb sollten wir uns dem Vorbeugen dieser Störungen widmen...“

<< zurück




Copyright © 2020 ABC Music v.o.s. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Disclaimer.                          
ABC Music and its logo are registered trademarks; other trademarks are used under licence.